Mischa Gohlke Band Blues Revolution, Inklusion und mehr

Musiker. Freigeist. Inklusionsbotschafter. Die Reihe könnte man endlos fortsetzen. Der Hamburger Bluesgitarrist ist facettenreich und ebenso seine Biographie. In der nach ihm benannten „Mischa Gohlke Band“ fließen deutsch-, englisch- und spanischsprachige Eigenkompositionen zu einem Crossover Sound zusammen, der hochprofessionell wie leidenschaftlich daher kommt. Darüber hinaus widmet sich die Band mit einer ganz exklusiven Hommage den beiden Legenden Stevie Ray Vaughan und Jimi Hendrix. Eine elektrisierende Mischung, die nicht nur musikalische Grenzen verschwimmen lässt.

Die Referenzliste der Musiker ist lang: Touren mit Madonna, Shakira, Torfrock und Malina Moye um nur einige zu nennen. Das Besondere: Mischa Gohlke ist „trotz“ oder/und gerade wegen seiner von Geburt an Taubheit grenzenden Hörschädigung professioneller Musiker geworden und hat damit das scheinbar Unmögliche möglich gemacht. Als glaubwürdiger Botschafter initiierte er die deutschlandweit einmalige Initiative „Grenzen sind relativ“, welche sich in verschiedensten Projekten und Veranstaltungen für eine inklusive, integrale und nachhaltige Gesellschaft einsetzt. Das Pilotprojekt „Musikunterricht für Hörgeschädigte“ wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Diverse TV-, Radio- und Presseberichte dokumentieren das öffentliche Interesse an den „Grenzen sind relativ“-Projekten, die eine Pionierfunktion in der Realisierung ganzheitlicher Gesellschaftsprozesse ausüben.

Bandbesetzung:

Mischa Gohlke – Guitar

Rico Bowen – Bass & Vocals

Oliver Steinwede – Drums

Als Special Guests gerne gesehen:

Martin Oberleitner – Keyboard & Vocals

Hörbie Schmidt – Guitar & Vocals

Katrin Wulff: Vocals

ASV Festival _ Mischa Gohlke Band _ Foto by Marie Tabuena