Theater Wendemut

 

 

 

 

 

 

 

 

“Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Mischa und seiner Band! Die MusikerInnen sind der lebende Beweis dafür, dass ihr Name Programm ist. Die Kooperations-Projekte unterstützen uns bei unserem gemeinsamen Anliegen, Grenzen und Tabus aufzuweichen.” (Turid Müller, Initiatorin & Vorstand)

 

Theater Wendemut

„Im Rampenlicht statt unterm Teppich“

Wir bringen Themen an der Schnittstelle von Gesellschaft und Gesundheit auf die Bühne.

Theater Wendemut steht für professionelles Musiktheater. Dabei steht es mit seinem gesellschaftskritischen Anspruch in der Tradition von Brecht und orientiert sich bezüglich seines künstlerischen Schwerpunktes und Unterhaltungswertes an den berühmten Wittenbrink-Liederabenden.

Begleitende zielgruppenspezifische Veranstaltungen (Workshops, Vorträge, Betroffenen-Berichte u.a.m.), die in Kooperation mit Partner-Organisationen aus den jeweiligen Bereichen umgesetzt werden, bereiten die Inhalte nachhaltig auf. Der gemeinnützige Verein, der für die Belange an der Schnittstelle von Gesellschaft und Gesundheit sensibilisieren möchte, versteht sich als Plattform, um Anliegen und Arbeit sozialer Träger u.ä. bekannter zu machen: Lobby-Arbeit für die Themen und Gruppen, die sonst eher unter dem Teppich als im Rampenlicht landen.

Aktuelle Schwerpunkte sind Burnout und Inklusion.

Mehr erfahren Sie, wenn Sie mögen, in einem anschaulichen Clip unter www.theater-wendemut.de

Schirmherren des Theaters:

Theater: Franz Wittenbrink (Theater-Macher, Autor, Regisseur. Namensgeber des Wittenbrink-Liederabends)

Kommunikationspsychologie: Prof. Dr. Markus Appel (Kommunikationspsychologe an der Uni Koblenz-Landau. Einstellungs- & Verhaltensänderung durch Geschichten.)

„Das Theater darf nicht danach beurteilt werden, ob es die Gewohnheiten seines Publikums befriedigt, sondern danach, ob es sie zu ändern vermag.“ (B. Brecht, Politik auf dem Theater)