Mit Live Musik, Tanz, Theater, Kabarett, Performance, Kunstausstellungen, Video-Kunst, Musikvideo-Release, Network-Area, interaktiven Erlebniswelten & Aftershowparty mit DJs

Nach den letzten beiden wunderbaren „Grenzen sind relativ Festivals“ geht es nun in die dritte Runde. Im Geiste unseres Mottos „Grenzen sind relativ alias Clash! Boom! Bang!“ bringen wir über 100 Künstler, Aussteller und gemeinnützige Organisationen zusammen, um gemeinsam die Vielfalt der Künste, Menschen und Netzwerke ausgiebig zu feiern. Nicht zuletzt geht es einfach um geile Musik, Kunst und Begegnungen! 🙂

Ein Highlight des diesjährigen Festivals ist: Die auftretenden Künstler und mitwirkenden Kooperationspartner werden im Vorfeld des Festivals exklusive Crossover-Performances in verschiedensten Konstellationen entwickeln, die am 26.10. in der „Fabrik“ erstmals – noch nie so gesehen & erlebt – auf die Bühne gebracht werden. It´s only “Clash! Boom! Bang!”, but we like it! 😉  

LIVE ON STAGE mit dabei sind u.a. die legendären – diesmal ausschließlich singenden – Herren von Das Pack begleitet von dem vielfach ausgezeichneten (u.a. ECHO Klassik) Kulturprojekt TONALi, die von Bandleader Sven Bünger mit neuen Musiker*innen wiederbelebte Supergroup Soulounge feat. Sarajane, Phil Siemers & Special Guests (History: u.a. Montreux Jazz Festival, Support-Gigs für George Benson & James Brown, “Talentschmiede” für Johannes Oerding, Roger Cicero, usw.), Disco-Dance-Sensation Superbad mit einem Mash Up aus Soul- und Funk-Klassikern von James Brown und aktuellen HipHop Sounds & Samples, der aktuelle “Krach & Getöse” – Hamburg Music Award Preisträger Edwin Hosoomel, das Power-Trio um Festivalleiter Mischa Gohlke Band & Friends, die deutsche Antwort auf “Kill Bill” von/mit SHIRLEY HOLMES, das Hamburger Hip-Hop Kollektiv Rapfugees, das wunderbare Moderatoren-Gespann Markus Riemann & Sarajane McMinn, die GrenzenSindRelativ-Allstars feat. Überraschungsgäste, uvam.

Dazu wird es vor Ort diverse interaktive Aktionen, Erlebniswelten und Ausstellungen von/mit der Hüller Medienwerkstatt e.V., Rap for refugees e.V., Embassy of Hope Thalia Theater, Pax Terra Musica – Das Friedensfestival, “Yachtklub”-Künster*innen-Kollektiv, uvm. geben.

Das komplette Line Up – inklusive der jeweiligen Crossover-Konstellationen – werden wir nach den Hamburger Sommerferien (08.08.19) veröffentlichen. Es wird MEGA !! :—))))

Hier kannst Du Dir einige audiovisuelle Impressionen von unserem letzten Festival in der Fabrik verschaffen.

SAVE THE DATE + sei auch DU mit dabei + sichere Dir die Karten im VVK !!

–> https://bit.ly/2YaggBy

—————————————————————————————————————————————————-

FACTS:

3. Grenzen sind relativ Festival

Sa. 26.10.2019 in der Fabrik (Barnerstr. 36, 22765 Hamburg)

Einlass & Start: 19:00 Uhr

AK 20 € , VVK 15 € zzgl. Gebühren

Die Fabrik ist barrierefrei und Gebärdensprach- und Schriftdolmetscher werden vor Ort sein. Für die großzügige Unterstützung geht der Dank an das “Bezirksamt Altona” und die “Stiftung Hamburger Wohnen”.

—————————————————————————————————————————————————

MITMACHEN & AKTIV SEIN:

Das „3. Grenzen sind relativ Festival“ ist eine Plattform, bei der verschiedenste Akteure bzw. MENSCHEN – aktiv gestaltend – mitwirken können und sollen. Auf und abseits der Bühne, im Rahmen der interaktiven Erlebniswelten, Network-Area, Kunstausstellungen oder/und was auch immer. Wenn Du Impulse, Ideen, Inputs, usw. hast, dann melde Dich sehr gerne!

→ mail@grenzensindrelativ.de

—————————————————————————————————————————————————-

Background: Grenzen sind relativ e.V. – Aktionsbüro für Kultur, Gesellschaft, Inklusion & Frieden:

Mit verschiedensten Projekten, Veranstaltungen, Kampagnen, Öffentlichkeitsarbeit & Bewusstseinsbildung sowie der Vernetzung von Akteuren/Menschen setzen wir uns für eine inklusive, integrale und friedliche Gesellschaft ein. http://www.grenzensindrelativ.de