4GSR-Festival-Facebook_mehrInfos

“AndersSein vereint”, das ist das Motto dieses ungewöhnlichen Konzertabends im Kieler KulturForum. Aufbauend auf die gleichnamige mitreissende Song- und Videoproduktion (Release Musikvideo & Digital Juni 2015) hat die Initiative „Grenzen sind relativ“ Künstler unterschiedlichster Backgrounds zusammengebracht, um gemeinsam die Vielfalt der Künste zu feiern: Alt trifft auf jung, Rap auf 70´s Blues, Rolli Fahrer auf „Normalo“, Multi Kulti auf norddeutschen Slang. Verfeinert mit Kabarett, Lesung, Theater und Kurzfilmen wird der inklusive Gedanke aus dem gleichnamigen Musikvideo aufgenommen und frisch auf der Livebühne serviert.

Ein Abend für alle, die Lust haben auf genreübergreifende Leckerbissen, neue Horizonte, überraschende Begegnungen, bunte Unterhaltung und barrierefreies Vernetzen.

Mit dabei: Soulgott und “Orange Blue“ Sänger Volkan Baydar, Lokalikone Hörbie Schmidt mit Band & Sängerin Lili Czuya, die famose Mischa Gohlke Band, Ausnahmestimme und Geschichtenerzählerin Katrin Wulff, Theaterlegende und Bundesverdienstmedaillenpreisträger Norbert Aust, das Künstlerkollektiv DeichArt, der Berliner Szene-Rapper Graf Fidi, Sängerin Isabella Günther, die Stimmen der ChOhrwürmer, Moderator Markus Riemann sowie einige Überraschungsgäste.

AndersSein vereint _ Foto by Tom RoelerDie Initialzündung für das Crossover-Projekt „AndersSein vereint“ gab die Initiative “Grenzen sind relativ” mit dem von Geburt an Taubheit grenzend hörgeschädigten Projektleiter Mischa Gohlke. Mit mehr als 80 Protagonisten wird im Musikvideo „AndersSein vereint – Inklusionssong für Deutschland“ die Vision von Inklusion unmittelbar erfahrbar. Eingebettet in einen modernen Crossoversound singen, grooven, rappen, tanzen und gebärden die Protagonisten von universeller Verbundenheit und Überwindung persönlicher wie gesellschaftlicher Grenzen. Eine Vision die Spass macht und berührt. Und die es im KulturForum live zu sehen gibt!

So darf man und frau sich auf einen spannenden Samstag Abend freuen mit viel guter Musik, nie da gewesener Duetten, coolen Beats und einer dicken Jam-Party im Anschluss. Everybody is welcome, es lebe das „einfach Mensch sein“! 😉

Musikvideodreh "AndersSein vereint - Inklusionssong für Deutschland" (Foto by Roeler, www.roeler.comFacts:
4. Grenzen sind relativ Festival
Sa. 24.09.2016, Einlass 19.30 Uhr
KulturForum (Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel)
AK 12 Euro, VVK 10 Euro // ermäßigt 8 Euro (nur AK)
VVK über „KulturForum“ und das Büro der „Rock & Pop Schule“
Musikvideodreh "andersSein vereint - Inklusionssong für Deutschland" (Foto by Roeler)www.kiel.de/kultur/kulturforum & www.rockpopschule.de
Das KulturForum ist barrierefrei und Gebärden- und Schriftdolmetscher sind vor Ort.

Links:

AndersSein vereint_LIFE INSIGHT_06-0715_01Musikvideo „AndersSein vereint – Inklusionssong für Deutschland“:
https://youtu.be/KPi9ZNp-YJQ

NDR DAS! Magazin Bericht „Ein Inklusionssong für Deutschland“:
https://www.youtube.com/watch?v=BPQpJT0kyMw

Kieler Nachrichten „AndersSein vereint – Ein Zeichen für die Inklusion“:
http://www.kn-online.de/Veranstaltungen-Kiel/Kieler-Woche/Kieler-Woche-2015/Anderssein-vereint-Inklussionssong-Fakel-kommt-nach-in-Kiel

LIVE MUSIK:

Mischa Gohlke Band

Pressefoto 1 Mischa Gohlke Band _ Foto by Stephan OlbrichMusiker. Freigeist. Inklusionsbotschafter. Die Reihe könnte man endlos fortsetzen. Der Hamburger Bluesgitarrist ist facettenreich und ebenso seine Biographie. In der nach ihm benannten „Mischa Gohlke Band“ fließen deutsch- und englischsprachige Eigenkompositionen zu einem Crossover Sound zusammen, der hochprofessionell wie leidenschaftlich daher kommt. Darüber hinaus widmet sich die Band mit einer ganz exklusiven Hommage den beiden Legenden Stevie Ray Vaughan und Jimi Hendrix. Eine elektrisierende Mischung, die nicht nur musikalische Grenzen verschwimmen lässt. www.grenzensindrelativ.de/mischa-gohlke-band/bandinfo.html lili czuya_ foto by F. Plambeck_300

Hörbie Schmidt Band feat. Lili Czuya ( u.a. Roger Cicero)
Hörbie Schmidt lebt und liebt Musik. Musik ist seine Berufung. Sein Lebenswerk ist die Rock & Pop Schule in Kiel – Trendsetter und mehrfach bundesweit ausgezeichnete Rock´n‘Roll Institution in Deutschland – die der in Norddeutschland aus Radio, TV und Print bekannte Sänger, Gitarrist und Komponist seit 20 Jahren leitet. Als bester Sänger ausgezeichnet, reflektiert und kommentiert er seinen Alltag und sein bewegtes Rock ´n´ Roll Leben heiter-ironisch, träumerisch-gefühlvoll, klar und direkt! SeineHörbie Schmidt Band _ foto by k. nordhofen Hörbie Schmidt Band hat beim Deutschen Rock & Pop Preis 2015 der renommierten Deutschen Popstiftung 10 Preise abgeräumt. www.hoerbieschmidtband.de

Volkan Baydar
Volkan Baydar _ Foto by Robin SchmiedebachWer kennt sie nicht, die Stimme von Orange Blue, die mit „She´s got that light“ im Jahr 2000 die Charts eroberten? Der Mann mit türkischen Wurzeln ist nicht nur einer der besten Soulsänger Deutschlands sondern engagiert sich seit Jahren auch für soziale Zwecke, u.a. für die Vereine KinderLeben und Grenzen sind relativ. Im KulturForum wird er mit seinem Soloprojekt zu hören sein. www.volkanbaydar.de

Katrin Wulff(C)MuenchbachKatrin Wulff
Ein bunter Vogel in der deutschen Musikszene. Nicht nur dank ihrer roten Haare. Angeflogen aus dem Westfalenland legt die Wahlhamburgerin stattliche vier Oktaven auf die Waagschale und bewegt sich elegant zwischen engelsgleicher Sirene und dreckiger Soulröhre. Eine Ausnahmestimme, die Songs schreibt erzählt über Lust und Laster, digitales Grundrauschen, alte Denkschleifen und neue Kapitel. Eine Künstlerin zum Entdecken, die Herz und Hirn bewegt und als bekennende Bühnensau nur zu gern das Publikum unterhält. Katrin Wulff hat u.a. mit Xavier Naidoo und Udo Lindenberg zusammengearbeitet und ist die Songwriterin von„AndersSein vereint“. Im Kukuun auf der Hamburger Reeperbahn ist sie Gastgeberin der Reihe „KAT`S SUITE“. www.katwulff.de Graf Fidi

Graf Fidi
Nach dem Motto „ich mach das mit links“ zieht Graf Fidi als cooler Szene-Rapper durch Clubs, Bildungsmessen und Kampagnen von Aktion Mensch. Als eloquenter Botschafter für Inklusion bringt er Menschen mit und ohne Handicap zusammen und begeistert mit seiner Sprechkunst und fetten Beats. www.graffidi.de

Die ChOhrwürmer
Die ChOhrwürmerDen inklusiven Chor gibt es seit Februar 2015 und er wird von vielen sozialen und kulturellen Einrichtungen für Festlichkeiten regelmäßig gebucht. Gerade haben die Menschen mit und ohne Handicap das Publikum auf einem Open-Air-Festival auf der Kieler Woche begeistert. Unter der engagierten Leitung der Gesangspädagogin Caprice Sturm werden leidenschaftlich Schlager und bekannte Melodien zum Besten gegeben. Die ChOhrwürmer – Stimmen mit einer Botschaft!

isabella güntherIsabella Günther
Isabella ist leidenschaftliche Sängerin und nimmt seit 2 1/2 Jahren an dem Projekt „Musikunterricht für Hörgeschädigte“ an der Rock & Pop Schule teil. Weiterhin hat sie ihre gesanglichen Fertigkeiten auf einem 6-tägigen Bandcamp verbessert und hat selber die Erfahrung gemacht, dass sie als Teenager mit einer Hörbeeinträchtigung singen kann.

KABARETT & LESUNG:

norbert_austNorbert Aust
Als Theaterleiter, Schauspieler, Disponent und Dramaturg vereinigt Norbert Aust eine Bandbreite an Berufen in einer Person – und dabei schafft er es jeder einzelnen Position viel Leidenschaft und Engagement zu verleihen. Für seine Bereitschaft und Engagement für das Theater, die Landeshauptstadt Kiel und insbesondere den Stadtteil Gaarden wurde Norbert Aust geehrt. Sein Einsatz in verschiedenen Veranstaltungen und das Einbringen von neuen Ideen wurde dabei besonders geschätzt. Denn Aust engagiert sich neben seiner Arbeit beim Theater für die unterschiedlichsten kulturellen Institutionen und Verbände.

DeichArtTHEATER:

DeichArt
DeichArt ist eine 2002 in Kiel gegründete freie Gruppe professioneller Theaterschaffender, deren Repertoire sich lustvoll zwischen Klassikeradaptionen und selbst entwickelten Unterhaltungsstücken bewegt. Seit der Gründung entstanden bisher 12 Produktionen, von denen 5 im aktuellen Angebot sind. Im KulturForum wird eine ganz exklusive Performance zu sehen sein. www.deich-art.de

MODERATION:

Markus Riemann

markus-riemann-foto.1024x1024Musiker, Moderator und Kulturmanager. Auf großen und kleinen Bühnen fühlt sich Markus Riemann seit 25 Jahren zu Hause. Als Moderator u.a. tätig auf dem Weltkindertag in Hamburg, dem Internationalen Strassenmusikfestival in Osnabrück, dem Eurocityfest in Münster oder für den Niedersächsischen Integrationsrat in Emden. Markus Riemann betreibt den Klub.K in Hamburg und die Firma Kulturbedarf. www.kulturbedarf.de

Wir bedanken uns ganz herzlich für die freundliche Unterstützung der LH Kiel, Amt für Familie und Soziales.

Online Banner AndersSein vereint _ 960x300

Background “AndersSein vereint – Inklusionssong für Deutschland” (Tonstudio, Musikvideo, Festivals & Kampagne)

AndersSein vereint – Das ist Songtitel und Projektmotto zugleich. Mit dem „Inklusionssong für Deutschland“ ist eine bewegende Hymne entstanden, die für mehr selbstverständliches inklusives Miteinander steht und Menschen unterschiedlichster Backgrounds zusammenbringt. Die Essenz: einfach Mensch sein.

Aus der Komposition von Sängerin Katrin Wulff hat die Mischa Gohlke Band zusammen mit dem Produzenten Jan Philipp Kelber einen eingängigen Crossover Sound kreiert, der mit den Stimmen von Orange Blue Sänger Volkan Baydar, Bluesröhre Jessy Martens, Rolli Rapper Graf Fidi und Marie Garroths sanfsten Soul bereichert wird.

Aktivist Michel Arriens, Tänzerin Kassandra Wedel, Buchautor Dirk C. Fleck, Sängerin Lilian Gold, Darstellerin Lara Hahnel und Schülerin Laila Wulfers machen zusammen mit dem Gebärdenchor “Hands up” sowie vielen weiteren Mitwirkenden machen im Video den „Kreis rund“.

Verbunden mit der Kampagne „AndersSein vereint – Inklusionssong für Deutschland“ sollen Impulse freisetzt werden, um:
a) mit der „ganzheitlich gelebten Inklusion“ in der Mitte der Gesellschaft anzukommen.
b) verschiedenste Themen, Menschen, Künste, Projekte, Initiativen, Institutionen, Communities, usw. zusammen zu bringen und eine übergreifende interaktive Plattform zu schaffen.
c) über die mediale Kampagne hinaus, Basisarbeit zu leisten und konkrete zielführende Crossover-Projekte zu realisieren. Wie zum Beispiel Aktionstage Inklusion an Schulen und Universitäten, spartenübergreifenden Festivals, inklusive Tourneen, Netzwerktreffen, sowie eine Albumproduktion mit nationalen und internationalen Künstlern.

Unter folgendem Link gibt es alle Informationen über das Song- und Videoprojekt, die Kampagne, den Background, die Band, Gastsänger. Protagonisten sowie das „AndersSein vereint Festival“ am 18.11.2016 im Knust Hamburg:
http://www.grenzensindrelativ.de/anderssein-vereint-2/inklusionssong-fuer-deutschland.html

“Bei Inklusion gibt es keine Diskussion um Inklusion.” (Wolfgang S. Zechmayer)

————————–————————–————————–—–

„Grenzen sind relativ“ – Kultur, Gesellschaft & Inklusion

Mischa Gohlke ist „trotz“ oder/und gerade wegen seiner von Geburt an Taubheit grenzenden Hörschädigung professioneller Musiker geworden und hat damit das scheinbar Unmögliche möglich gemacht. Als glaubwürdiger Botschafter initiierte er im Oktober 2011 die deutschlandweit einmalige Initiative „Grenzen sind relativ“, welche sich in verschiedensten Projekten, Veranstaltungen und Kampagnen für eine inklusive, integrale und nachhaltige Gesellschaft einsetzt. Das Pilotprojekt „Musikunterricht für Hörgeschädigte“ wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Spartenübergreifende Festivals, Aktionstage Inklusion an Schulen und Universitäten, Netzwerkarbeit, Workshops sowie Vorträge sind weitere Eckpfeiler der Plattform. Diverse TV-, Radio- und Presseberichte (u.a. ARD, ZDF, NDR, BR3, WDR, MDR, 3sat, Sat1, Deutsche Welle, Deutschland Radio, KN, TAZ, MOPO, Hamburger Abendblatt, Aktion Mensch) dokumentieren das öffentliche Interesse an den „Grenzen sind relativ“-Projekten, die eine Pionierfunktion in der Realisierung ganzheitlicher Gesellschaftsprozesse ausüben.www.grenzensindrelativ.de