“Celebrate the music - Come together!” // So. 19.06. “altonale 2022”

Eine Netzwerkveranstaltung von und mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, der Nelson-Mandela-Schule, der Grundschule Bindfeldweg, dem Regionales Bildungs- und Beratungszentrum Eimsbüttel, der Inklusionsagentur Norderstedt, Grenzen sind relativ e.V. und der altonale.

The Facts:

Datum: So. 19.06.2022

Uhrzeit: 14.00 bis 16.30 Uhr

Ort: Platz der Republik, Altona

Eintritt frei

Weitere Infos: www.altonale.de

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum (Nietzsche)

Musik verbindet! Und weil das so ist, schafft der Verein Grenzen sind relativ e.V. mit der Veranstaltungsreihe „Celebrate the music“ Raum für Begegnung, Erfahrungsaustausch und Perspektivwechsel!

Durch Musik-Workshops, interaktive Begegnungen und Konzertveranstaltungen werden an fünf Veranstaltungstagen im Zeitraum Mai bis September 2022 gemeinsam mit Institutionen aus Bildung, Kultur und Sozialem Impulse für eine “gelebte(re) gesamtgesellschaftliche Inklusion” freigesetzt.

Im Rahmen der Netzwerkveranstaltung “Celebrate the music - Come together!” kommen alle Mitwirkenden zusammen. Gemeinsam mit dem Publikum wird die Essenz der Musik gebührend zelebriert.

Das Bühnenprogramm umfasst facettenreiche Acts: Durch musikalische Einlagen der Kooperationspartner:innen, wie dem Schüler:innen-Chor der Nelson-Mandela-Schule oder der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg sowie der Dozent:innen-Band - bestehend aus Mischa Gohlke (Gitarre), David Alleckna (Bass), Jens Carstens (Schlagzeug), Oded Kafri (Schlagzeug), Ben Schütz (Body Rhythm) und Volkan Baydar (Gesang) die schon mit Größen wie Phil Collins, Udo Lindenberg, Selig, Aha, Rosenstolz, Helene Fischer und Nena zusammen gespielt haben - wird die Bühne gemeinsam zum Leben erweckt.

So let´s celebrate the music and come together!

Produktionsleitung: Mischa Gohlke & Fabia Mekus (Grenzen sind relativ e.V.)

Gefördert durch die Aktion Mensch und die Stiftung Hamburger Wohnen.