Grenzen sind relativ e.V. Veranstaltungsformate - Eine Übersicht

Wir haben mehrere spannende Veranstaltungsformate entwickelt, die wir zusammen mit Veranstaltern, Agenturen, Institutionen und Behörden sowie partizipativ mit Schüler:innen, Student:innen und Auszubildenen realisieren.

Umgesetzt werden die Veranstaltungen zumeist im Rahmen von Festivals, Kultur- & Sportveranstaltungen, Stadtfesten, Kongressen sowie in verschiedensten Institutionen (Schulen, Universitäten, Vereinen, Unternehmen, usw.).

Im Folgenden eine Übersicht:

  1. GSR e.V. Public Events - Interdisziplinäre Kulturevents auf Festivals, Stadtfesten, Sport- & Kulturveranstaltungen und öffentlichen Plätzen
  2. Celebrate the music (1 Tag, 5 Musik-Workshops, 1 Abschlusskonzert)
  3. Spektralkombüse - Erfahrbare Inklusion durch Musik, Tanz und Kabarett
  4. Konzert, Workshop & Talk von/mit der Mischa Gohlke Band
  5. Workshops, Seminare & Vorträge

Konkretes & Details bezüglich strat. Konzeption, Veranstaltungstermin, Rahmenprogramm, Projektteam, PR- & Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung, usw. können wir gerne im persönlichen Dialog - je nach Veranstaltungsrahmen, Zielsetzungen, Budget, Möglichkeiten, usw. - individuell ausarbeiten und umsetzen.

Generell können wir uns in folgenden Arbeitsbereichen einbringen:

  1. Strat. Veranstaltungskonzeption
  2. Kreierung/Booking Rahmenprogramm (Bands, Kabarettisten, Tanz- & Theatergruppen, Dozenten, Speaker, Talkgäste, Moderatoren, Kunstausstellung, etc.)
  3. Projektleitung & Projektkoordination
  4. Kalkulation Kosten & Einnahmen + Fundraising
  5. PR-, Öffentlichkeits- & Netzwerkarbeit (TV, Radio, Print & Online regional/überregional/bundesweit)

Darüber hinaus können wir - zusammen mit unseren professionellen Partnern - auch in den Bereichen Filmproduktion (Teaser, Aftermovie, usw.), Design (Flyer, Plakate, Social Media Banner, usw.), Ton- & Veranstaltungstechnik und Personal am Veranstaltungstag aktiv sein.

Im Rahmen unserer PR-, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit mobilisieren wir die allgemeine Öffentlichkeit, machen umfangreiche Pressearbeit (Print, Online, TV & Radio) und laden diverse Vereine, Initiativen, Organisationen und Institutionen zu der Veranstaltung ein.

Mit den Veranstaltungen wollen wir dazu beitragen:

a) Künstler, gemeinnützige Organisationen und Netzwerke unterschiedlichster Backgrounds zusammen zu bringen.

b) Impulse für gesamtgesellschaftliche Inklusion, Dialog & Miteinander, integrales Bewusstsein, interdisziplinäre Kultur und Frieden freizusetzen.

c) Diverse Synergien, Multiplikatoren, Folgeprozesse, persönliche und kollektive Mehrwerte sowie weiterführende Basisarbeit auf den Weg zu bringen.

Übrigens: Inklusion ist keine Spezialkonvention für Menschen mit formal anerkannter Behinderung, sondern die Konkretisierung der universellen Menschenrechte!

Alles weitere im direkten Kontakt. :)